Label-freie Multiphotonen Mikroskopie von humanem Colon-Gewebe

Abb.2 Farbstoff-freie Darstellung von humaner Darmschleimhaut durch Multiphotonen Mikroskopie mit sichtbarem Epithel (grün), Kollagen (blau) und Immunzellen (rot).

Label-freie Bildgebung der Darmschleimhaut

Multiphotonen Mikroskopie ermöglicht eine dreidimensionale Darstellung der Darmschleimhaut ohne Zusatz von Farbstoffen als Kontrastmittel. Durch ihre Autofluoreszenz können Epithelzellen (grün dargestellt in Abb. 2) und Immunzellen (rot) getrennt sichtbar gemacht. Die Infiltration mit Immunzellen  ist ein wichtiges Kriterium der Beurteilung von Geweben bei der Erkennung von Tumoren oder chronisch entzündlicher Erkrankungen wie Morbus Crohn. Darüber hinaus lässt sich auch Kollagen im Bindegewebe (blau) ohne Farbstoffe darstellen, so dass sich auch Veränderungen durch Kollagen-Neubildung (Fibrosen) beobachten lassen. Nach bisher vielversprechenden Ergebnissen an Gewebeproben soll nun die Entwicklung miniaturisierter Technologie vorangetrieben werden, um das Verfahren später in der klinischen Endoskopie einsetzen zu können. Die ärztliche Expertise in diesem projekt wird vom Lehrstuhl Med I (Prof. Neurath) und Kollegen eingebracht, während die optische Technologie-Entwicklung und die Ingenieurs-Expertise am Lehrstuhl MBT stattfindet.